GFK / GLASFASER

GFK / Glasfaser-Werkstoffe mit harten Werkzeugen bestmöglich fräsen

Glasfaserverstärkter Kunststoff (GFK) spielt besonders in der Luft- und Raumfahrt, im Motorsport sowie im Automobilbau eine wichtige Rolle. Auch die Isolatoren von Windkraftanlagen sind häufig aus GFK gefertigt.

GFK ist einerseits sehr stabil, andererseits auch sehr abrasiv. Für die Bearbeitung des Werkstoffs sind deshalb mindestens Werkzeuge aus Hartmetall erforderlich. Noch besser geeignet sind oftmals Werkzeuge mit Diamantschneiden. Daneben sind auch die passende Geometrie des Werkzeugs sowie die Bestimmung der optimalen Schnittdaten entscheidend für die erfolgreiche Bearbeitung.

GFK fräsen ohne Delaminierungen und Absplitterungen

Werkzeuge von Hufschmied ermöglichen das effiziente und wirtschaftliche Fräsen und Bohren von GFK ohne Delaminierungen und Absplitterungen. Dafür haben wir spezielle pyramidenverzahnte Router sowie diamantbeschichtete VHM-Werkzeuge entwickelt. Bei Glasfasergehalten ab ca. 75% kommen dann auch PKD-Werkzeugeaus dem Hause Hufschmied zum Einsatz. entwickelt. Optimal auf die heterogene Schichtstruktur von faserverstärkten Verbundstoffen abgestimmt, bieten sie beste Ergebnisse und machen die Nachbearbeitung überflüssig.

Hufschmied bietet das größte Standard-Programm, um glasfaserverstärkten Kunststoff wirtschaftlich zu bearbeiten.